Baden, Kino Trafo

  • ab Donnerstag, 14. Oktober 2021 täglich eine Vorführung im regulären Programm, siehe sterk.ch für alle Spielzeiten

Reservation hier oder telefonisch auf 0900 200 400

Baden, Kino Sterk

  • Samstag, 16. Oktober 2021 um 15.15 Uhr
  • Sonntag, 17. Oktober 2021 um 15.15 Uhr

Reservation hier oder telefonisch auf 0900 200 400

Bern, Kino Cinématte

  • Dezember/Januar, genaue Spielzeiten folgen

Vergangene Vorführungen

Baden, Kino Trafo

  • Donnerstag, 16. September 2021 um 18.00 Uhr Premiere (in Anwesenheit des Regisseurs)
  • Donnerstag, 16. September 2021 bis Mittwoch, 13. Oktober 2021 täglich zwei Vorführungen vorabends und abends

Baden, Kino Sterk

  • Samstag, 09. Oktober 2021 um 15.15 Uhr
  • Sonntag, 10. Oktober 2021 um 15.15 Uhr

Brugg, Kino Odeon

  • Sonntag, 26. September 2021 um 15.30 Uhr
  • Mittwoch, 29. September 2021 um 15.30 Uhr
  • Sonntag, 3. Oktober 2021 um 13.00 Uhr

Brugger Dokumentarfilmtage, Kino Odeon

  • Samstag, 18. September 2021 um 20.30 Uhr (in Anwesenheit des Regisseurs)
  • Sonntag, 19. September 2021 um 15.30 Uhr (in Anwesenheit des Regisseurs)

Luzern, Stattkino

  • Sonntag, 26. September 2021 um 16.00 Uhr (in Anwesenheit des Regisseurs)

Herisau, Kino Cinétreff

  • Donnerstag, 16. September 2021 um 20.00 Uhr
  • Freitag, 24. September 2021 um 20.00 Uhr
  • Donnerstag, 30. September 2021 um 20.00 Uhr

Olten, Lichtspiele

  • Dienstag, 5. Oktober 2021 um 20.30 Uhr
  • Montag, 11. Oktober 2021 um 20.30 Uhr

Schaffhausen, Kino Kiwi Scala

  • Samstag, 18. September 2021 um 14.15 Uhr
  • Sonntag, 19. September 2021 um 14.15 Uhr
  • Samstag, 25. September 2021 um 14.15 Uhr
  • Sonntag, 26. September 2021 um 14.15 Uhr

Inhalt

Alle zehn Jahre versetzt ein aussergewöhnliches Volksfest die Kleinstadt Baden weit über ihre Grenzen hinaus in einen Ausnahmezustand. Tausende Menschen leisten in zahlreichen Vereinen und Beizen ihren Beitrag zum Gelingen der Badenfahrt – einem Fest, das die vielen Freiwilligen zehn Tage und Nächte lang vereint.

Über eine Million Menschen feierten im Sommer 2017 die elfte Badenfahrt. Ihr Motto «Versus» war eine Anspielung auf das kontrastreiche Stadtleben zwischen Industrie- und Altstadt, Baustellen und Flussraum. Einige dieser Menschen, die bei der letzten Badenfahrt eine aktive Rolle spielten, begleitet der Kinodokumentarfilm «BADENFAHRT – FEST VEREINT». Sie stehen stellvertretend für viele andere Badenerinnen, Badener und Auswärtige, die das Fest mitgestalten und dafür einen unglaublichen Einsatz leisten.


Ob eine Handvoll Freunde am Steilhang wagemutig eine Beiz zimmert, ein junges Team mit einem Partyclub die Nacht zum Tag macht oder ein halbes Dorf mit seiner Raketenabschussrampe hoch hinaus will: Die unzähligen Helferinnen und Helfer, die im normalen Leben eigene Wege gehen, schaffen vor, während und – ja, auch nach der Badenfahrt mit vereinten Kräften Einmaliges. Auch dies ein Spiel der Gegensätze, ein grosses Ganzes, das mehr ist als die Summe seiner verschiedenen Teile.

«BADENFAHRT – FEST VEREINT» ist ein emotionales Plädoyer für Vielfalt und für Freiwilligenarbeit in einem Land, in dem Vereine ein wichtiger Pfeiler der Gesellschaft sind. Und für die Bewahrung unseres immateriellen Kulturerbes, gehört die Badenfahrt doch zu den wichtigen lebendigen Traditionen der Schweiz. Im 78-minütigen Feel-good-Movie hallt die Badenfahrt 2017 nach und weckt die Vorfreude auf die nächste Ausgabe, die zum 100-Jahre-Jubiläum bereits 2023 stattfinden wird.

Hör Dir den Soundtrack von Michael Sauter an:

Gattung: Kino-Dokumentarfilm
Kinostart: 16. September 2021 (Deutschschweiz)
Produktionsland: Schweiz
Produktionsjahr: 2021
Originalversion: Schweizerdeutsch
Untertitel: Deutsch, Englisch

Laufzeit: 78 Minuten
Screening-Format: DCP (2K), Flat / 1.78:1 / 16:9, 25fps
Audio: Digital 5.1 Surround
Altersfreigabe: zugelassen ab 0, empfohlen ab 8 Jahren
SUISA-Nr.: 1015.074
ISAN: 0000-0005-BD6A-0000-3-0000-0000-S
Verleih: REDSPACE AG

Cast

Adrian Boller, Leviathan
Aruna Kapoor, Indian Association Baden
Didier Balissat, Leviathan
Frank Boller, Wersusch
Ivo Lamparter und Nicole Wegmann, Chile Austral
Jürg Braga, Badenfahrtkomitee
Jürg Caflisch, Quartierverein Martinsberg
Luisa Weidmann, Ocean Club
Marc Angst, Kafi Royal
Mario Laube, universALL
Nadia und Armin Dübendorfer, Chile Austral
Ottilie und Walter Hess, Füürvögu
Saeed Ranjbar, Kafi Royal
Sepp Schmid, Sammler
Simon Balissat, Leviathan
…und viele andere Menschen und Vereine

Crew

Konzept und Regie: Rolf Lang
Kamera: Quinn Evan Reimann
Zusätzliche Kamera: Rolf Lang
Drohnenaufnahmen: Sandro Barbieri, Yasser John
Ton: Silvan Gretener, Mario Baumann
Produktion: Rolf Lang, Dominique Gasche
Koproduktion: SRF, Urs Augstburger
Editing: Franziska Schlienger, Rolf Lang
Musik: Michael Sauter
Sound Design: Silvan Gretener
Tonmischung: Silvan Gretener

Fertigstellung

Der Film ist zwar fertiggestellt, aber im Produktionsbudget klafft nach wie vor eine grosse Lücke, die wir möglichst bald durch Kinoeinnahmen teilweise schliessen wollen. Die Badenfahrt 2017 hatte einen fixen Termin und unser Drehplan musste sich danach richten, was sich aber als nicht kompatibel mit den Vorgaben der Kulturförderung herausstellte. Darum blieben gewisse Fördergelder aus. Die Covid19-Pandemie führte ebenso zu Verzögerungen und Mehrkosten. Die Lücke trägt aktuell unsere kleine Produktionsfirma. Alleine mit Kinoeintritten wird aber diese Lücke nicht komplett zu decken sein. Können wir auf Deine Hilfe zählen?

Herzlichen Dank

Folgenden Personen und auch den anonym spendenden Menschen möchten wir für die bereits geleistete Unterstützung herzlich danken:

Achim Lück, Andi Hofmann, Andrea Castelmur, Andrea Steiner, Andreu Ferrer, Béatrice Schenker, Bettina Flütsch, Bruno Schenker, Christa Lang, Christian Wieser, Christina Frei, Damian Hitz, Daniel Wiederkehr, Daniel Zwald, Elfriede Jakob, Erich Gehrig, Erich Schuster, Ernst Guggisberg, Eva Lehmann Fueter, Fabian Furter und Karin Bächli, Franziska Portmann, Gavin Germann, Gunda Dresler, Hans Hächler Verwaltungs AG, Hanspeter und Catherine Funk, Hansruedi Widmer, Heinz Winter, Hilda Vomvoris, Irène und Heinz Fugazza, Ivan Knörr, Jelena Pavlovic, Jens Ullersperger, Judith und Rolf Moser, Karl Peter, Katharina Merker, Kathrin Hunziker, Katia und Thomas Röthlin, Kurt und Waltraud Wiederkehr, Linus Jeuch, Lukas Frey, Lutz Fischer-Lamprecht, Manuela Ruoss, Marco Crippa, Marco Hediger, Mario Schenker, Markus Lang, Michael Humbel, Michael Kaeser, Michael Meyer, Michèle Jeuch, Miriam Kälin, Monika Studer, Nicolas Greinacher, Nicole und Mathias und Daniel Schickel, Nina Kohler, Oskar Demuth, Patrick Mayer, Peter Gassner, Peter Lang, Ramon Balimann, Regula Dell'Anno-Doppler, René Frei, Reto Mergenthaler, Robert Dengler, Roman Baselgia, Roman Plessl, Ruth Wiederkehr, Sara Venzin, Sarah Wiederkehr, Simone Eichenberger, Sophie Jeuch, Tanja Weber, Thomas Lütolf, Thomas Moser, Thomas Wartmann

Goodies

Folgende Goodies kannst Du bestellen. Die Goddies lassen sich auch kombinieren. Unmittelbar nach erfolgter Bestellung erhältst Du per Mail eine Bestätigung. In den darauf folgenden Tagen bekommst Du in einem zweiten Mail ein PDF der Rechnung. Bei Rückfragen oder Anmerkungen kannst Du gerne das Kommentarfeld benutzen. Natürlich kannst Du mehrfach spenden und verschiedene Goodies erhalten.

Für Firmen und Gross-Sponsoren haben wir auf Anfrage separate Angebote.

Postkartenset
15.- CHF

Du erhältst ein Postkartenset mit fünf schönen Sujets aus dem Film.

Poster
20.- CHF

Du erhältst ein original Filmposter.

DVD
35.- CHF

Nach der regulären Kinoauswertung erhältst Du eine DVD des Films.

Postkarten, Poster, DVD
50.- CHF

Du bekommst zum vergünstigten Preis die Postkarten mit sechs schönen Sujets aus dem Film, ein original Filmposter und nach der regulären Kinoauswertung eine DVD.

einfach nur Spenden
Betrag selber festlegen

Du möchtest einfach nur spenden und erwartest dafür keine Gegenleistung? Sehr nett von Dir! Bitte wähle als Goodie «Einfach nur spenden» aus und lege im Feld «Kommentar» die gewünschte Höhe der Spende fest.

Spenden

Spenden

Wähle Dir eines der Goodies für Deine Spende aus!

Koproduktion und Unterstützung

Der Film wurde koproduziert mit Schweizer Radio und Fernsehen SRF.

Der Film wurde produziert mit finanzieller Unterstützung von:
Aargauer Kuratorium, Stadt Baden, Gemeinde Ennetbaden, Badenfahrtkomitee, Jubiläumsstiftung der Mobiliar Genossenschaft, Marlis und Hans Peter Wüthrich-Mäder-Stiftung, Grand Casino Baden